DRUCKEN

Folder „Chronische Herzinsuffizienz – Diagnose- und Behandlungspfade“

Folder „Chronische Herzinsuffizienz – Diagnose- und Behandlungspfade“


Das Competence Center Integrierte Versorgung (CCIV) an der Wiener Gebietskrankenkasse hat als erste Grundlagenarbeit für eine strukturierte Versorgung Diagnose- und Behandlungspfade für die hausärztliche Versorgung von Patientinnen/Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz entwickelt. Die Pfade wurden unter Heranziehung der spezifischen Expertise von österreichischen Herzinsuffizienz Spezialisten1 auf Basis der aktuellen ESC-Guidelines 2016 (Ponikowski et al. 2016) für den Einsatz in der hausärztlichen Praxis, d.h. für die Zielgruppe der niedergelassenen  Allgemeinmedizinerinnen/-mediziner (AM), erarbeitet. Ein A4-Folder, der die Pfade übersichtlich darstellt, soll im Sinne eines Praxisleitfadens für die Allgemeinmedizinerin/den Allgemeinmediziner (AM) anschaulich die entsprechenden Empfehlungen aus den ESC-Guidelines abbilden bzw. auch darüber hinausgehende Empfehlungen zur Umsetzung (z.B. Dosisanpassung bzw. -steigerung der medikamentösen Therapie) geben und auf gewisse Probleme oder „Caveat“ aufmerksam machen. Die erarbeiteten Pfade sind als Servicetool zu sehen. Durch die Bereitstellung der Pfade soll künftig in der Primärversorgung die Umsetzung einer leitlinienkonformen Therapie erleichtert werden.

Anmerkung: Der Folder wurde österreichweit von AM getestet und hinsichtlich Gestaltung, Handhabung und Inhalt bewertet. Dabei haben die AM den Folder durchwegs (sehr) gut bewertet. Der Folder wurde österreichweit an alle AM mit Kassenvertrag verteilt. 2019 ist geplant, die Pfade in eine elektronische Form zu bringen, was auch dem Wunsch einiger Teilnehmerinnen/-nehmer am Praxistest entspricht.


1 Die konkrete Operationalisierung erfolgte durch ein Team rund um Priv.-Doz. Dr. Deddo Mörtl; nachfolgend wurden alle Pfade mit der AG Herzinsuffizienz der Österreichischen Kardiologischen Gesellschaft (ÖKG) akkordiert und abschließend wurden die Pfade von der ÖKG bestätigt.