DRUCKEN

10. Symposium Die Kunst des guten Alterns



Am 1. Dezember 2016 fand in Wien bereits zum 10. Mal das Symposium zur Integrierten Versorgung statt. Den Veränderungen einer älter werdenden Gesellschaft Rechnung tragend, widmeten sich rund 130 ExpertInnen aus dem Gesundheits- und Sozialwesen dem Thema:

„Die Kunst des Guten Alterns – Integriert versorgt zu einem langen Leben bei guter Gesundheit“ und stellten unterschiedliche Betrachtungsweisen und Überlegungen zur Entwicklung präventiver und interventioneller Strategien zur Förderung von Healthy Ageing vor.

 

Die Eröffnungreden hielten Sektionsleiterin Mag.a Edeltraud Glettler, Sektionsleiterin der Sektion V im  Ministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz sowie Dr. Martin Schaffenrath, stellvertretender Vorsitzender im Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger, wodurch institutionell wie auch inhaltlich der unabdingbare Zusammenhang sozialer und gesundheitlicher Aspekte zum Ausdruck gebracht wurde.

 

Die beiden Vortragsblöcke der Veranstaltung „add life to years“ und „(un)überwindbare Hürden“

wurden jeweils durch Fragerunden ergänzt; in der das Programm abschließenden Podiumsdiskussion wurde die Kontroversität zwischen Eigenverantwortung und systemischen Programmen unter dem Titel „Gesund altern: Eigenverantwortung versus Verantwortungsarmut“ unter der Leitung von Gesundheitsjournalistin Bernadette Redl diskutiert.

Zusammenfassung_10.Symposium.pdf (308.2 KB)